Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E1 und E6 in Deutschland



Harrislee (Harreslev), Deutschland Schleswig-Holstein
Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Am Rande des schönen Ortes Harrislee, direkt am Nordkreuz, dem Grenzübergang von Harrislee mach Padborg, befindet sich das "Grenzmotel". Hier treffen Gäste aus Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen aufeinander. Im Stil skandinavischer Sommerhäuser, rustikal und modern in einem, stehen dem Gast in zwei Gebäuden 24 ebenerdige Einzel- und Doppelzimmer zur Verfügung. Die günstige und ausgefallene Übernachtungsmöglichkeit mit reichhaltigem Frühstücksbuffet, bed & breakfast, inklusive Gartennutzung ist den Aufenthalt definitiv wert.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Das durch seine Naturschönheit bestechende "Tor zum Norden", wie Harrislee auch genannt wird, offeriert seinen Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten natürlichen oder erbauten Ursprungs.

So finden sich auf Wanderungen in und rund um das Stadtgebiet die Jahrhunderte alten "Steingräber" an der Straße nach Ellund und an der Umgebungsstraße nach Wassersleben, von denen es nur vier Exemplare in ganz Schleswig-Holstein gibt. Erwähnenswert sind auch die Hansing Reliefs und das Theater im Bürgerhaus, sowie das "Denkzeichen"-Mahnmal.

Umfassender informiert verlässt man die Museen der Stadt.

Das "Bov Museum" illustriert die Lebensumstände der Gendarmerie zur Zeit König Christians IV., welcher diesen Stroh gedeckten Hof wiederholt als Urlaubsdomizil nutzte. Räume im Stil des 19. Jahrhunderts zeigen das Leben in Grenznähe und beleuchten die lokalhistorische Bedeutung des Hofes. Des weiteren findet sich hier das größte Landwirtschaftsmuseum Südjütlands in zwei pyramidenförmigen Hallen mit 5000 Ausstellungsstücken.

Das "Frøslevlejrens Museum" wurde 1944 als deutsches Polizei-Gefangenenlager genutzt und erzählt vom Alltag der Gefangenen zwischen 1944-1945, der deutschen Bewachung und der Deportation der Häftlinge in die Konzentrationslager. Heute befindet sich die mahnende Ausstellung in einer ehemaligen Gefängnisbaracke und im Hauptturm.

Die wohl bedeutendste Museumsstätte Harrislees ist jedoch das "Industriemuseum Kupfermühle", im Dänischen auch Kobbermølle genannt. Hier entdeckte man schon früh die idealen Bedingungen, um Wasserkraft als Energiequelle nutzen zu können und  errichte zu diesem Zweck 1648 eine Mühle mit Hammerwerk, welche die mittlerweile älteste Industriearbeitersiedlung Nordeuropas begründete. Bald darauf wandelte man die Manufaktur in ein Eisenwerk und verarbeitete auch Kupfer und Messing für Schlösser und Kriegsschiffe, infolgedessen die Mühle ihren Namen erhielt. Die Kupfer- und Messingkunstfertigkeiten, Werkzeuge, Maschinen und eine funktionsfähige Dampfmaschine erläutern dem Besucher heute die 400-jährige Fabrik- und Siedlungsgeschichte dieses Ortes.

Neben der Kupfermühle weist Keramik und Töpferhandwerk  ebenso auf die Siedlungsgeschichte hin. Beides ist auch heute noch in vielfältiger Weise in Harrislee erhältlich und beruht auf einer langen Tradition.

Eine Wanderung in der Umgebung gewährt einen tiefen Blick in die Fauna und Flora Harrislees. Ein "Krummer Weg", gesäumt von Alleebäumen, sanften Hügeln, typischen Endmoränenlandschaften lohnt die ausgiebige Erkundung. Ähnlich erholsam und sehr natur belassen lockt das "Stiftungsland Schäferhaus" Wanderer in das weiträumige Naherholungsgebiet. Im abwechslungsreichen Krusa Tunneltal, dem Tal des grenzüberschreitenden Flusses zwischen Dänemark und Deutschland, erwarten den Naturliebhaber integriert in eine vollkommene Landschaft  Seen, Moore, Wiesen, Wälder, Schluchten, Quellen und Bäche.




Infos & Reisetipps

Harrislee ist eine Gemeinde im Norden Schleswig-Holsteins in der Nähe zu Flensburg. Im 1352 erstmals urkundlich erwähnten Ort befindet man sich 59 Meter über dem Meeresspiegel und spricht sowohl Standartdeutsch als auch Niederdeutsch und Dänisch. Die geografische Unterteilung des 18.92 km² großen Harrislee erfolgt in die Teile Harrislee-Feld, Harrislee-Dorf, Slukefter, Niehuus, Kupfermühle, Wassersleben und Harrisleehof. 11393 Menschen (Stand 2005) bewohnen die grenznahe Stadt.


Buchtipp: Hedwig-Holzbeinkarte von Kim Schmidt, geboren in Harrislee


Wandern in Flensburg

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?