Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E8 Irland


Allihies (Na hAilichí), Irland Cork - Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Eine Übernachtungsmöglichkeit direkt in Allihies ist das Village Hostel von Michael and Sarah Coughlan. Weiterhin bietet Mary O'Sullivan Übernachtungen in ihrem Sea View Guesthouse mit Frühstück oder in einem ihrer Apartments an.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Nördlich von Allihies liegen die ehemaligen Kupferminen. Von einer Begehung der Minen wird allerdings abgeraten, da die Schächte zum Teil lebensgefährlich sind. Entsprechende Gebiete sind daher eingezäunt. Als Symbol des Dorfes gilt die herausragende Ruine des alten Fördergebäudes „The Man Engine House“ des Bergwerks. Erbaut wurde es im Jahre 1862 und steht unter Denkmalschutz. Das Maschinenhaus kann besichtigt werden. In ca. 1 km Entfernung von Allihies liegt ein besonders weißer Sandstrand. Die Farbe erhält der Sand durch die Quarzablagerungen aus den Minen.




Infos & Reisetipps

In früheren Zeiten zählte die Gegend um Allihies zu den größten Kupfergebieten in ganz Europa. Im Jahre 1810 wurde das erste Kupfervorkommen von der Familie Puxley entdeckt und 1812 begann die Kupferförderung. Die vorher kleine Siedlung Allihies wurde zur Bergarbeitermetropole. Zeitweise lebten hier bis zu 1500 Bergarbeiter, darunter auch Frauen und Kinder, die das Kupfer unter unmenschlichten Arbeitsbedingungen abbauten. Reich wurden dadurch nur die Puxleys, die zusätzlich zu den Gewinnen aus dem Bergbau, noch den Dorfladen mit überhöhten Preisen führten. Der Kupferabbau endete mit bereits schon früheren zwischenzeitlichen Stilllegungen endgültig im Jahre 1983. In Planung befindet sich ein Bergwerksmuseum, das über diese Zeit berichtet. In der Umgebung können kleine Steine mit Pyrit (Katzengold) gefunden werden. Heute ist Allihies wieder ein ruhiges Dorf. Inklusiv der Umgebung wohnen hier ca. 650 Menschen. Im Dorf selbst befinden sich 4 Pubs. Im Ort befindet sich ein Literatur- und Kunstcenter mit einigen Studienangeboten. Jeden Sommer um den 15. August findet ein Festival statt.


Buchtipp

Die Erben von Clonmere, Daphne DuMaurier


Der mp3 Vokabeltrainer für unterwegs!

E8 Wandern in Dursey E8 Wandern in Eyeries
E8 Wandern in Castletownbere

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?