Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum


Fernwanderweg E4 und E5 Schweiz


Wandern am Bodensee auf dem E4 in der Schweiz

Mannenbach, Schweiz Kanton Thurgau
Bodenseeregion - Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Das kleine Seehotel Schiff in Mannenbach liegt sehr idyllisch direkt am See. Auf drei Seeterrassen  lassen sich die ungewöhnliche Vulkanberge des Hegaus und die einzigartige Gesamtlandschaft geruhsam betrachten. Der lauschige Garten hält mit dem Restaurant die ein oder andere kulinarische Spezialität, beispielsweise bei einem Glas Wein aus dem 7300 Weinflaschen fassenden Weinkeller, bereit. So zeugen auch die 18 Komfort-Doppelzimmer mit Balkon und Blick auf den See, welche hell, stilvoll und geschmackvoll gestaltet wurden, vom gemütlichen Ambiente. Zusätzlich bietet das Hotel im sommerlichen Seegarten einen Bildhauerkurs für kreative Anfänger und Fortgeschrittene, die sich gern mit der Materie Stein im plastischen Gestalten auseinandersetzen.

Wer für einen längeren Aufenthalt, ab einer Woche, eine Ferienwohnung bei Mannenbach sucht, ist in der Ferienwohnung des Landwirtschaftlichen Bildungs - und Beratungszentrum Arenenberg gut untergebracht. Die Ferienwohnung eignet sich für 2 –4 Personen und bietet einen fantastischen Ausblick auf den Untersee.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Für Liebhaber historischer Gebäude eignet sich Mannenbach als Besichtigungsort hervorragend. Hier warten einige Kostbarkeiten auf den neugierigen Besucher.

So begegnet der Wanderer südwestlich des Ortes der auf einem Hügel gelegenen "Wallfahrtskapelle St. Aloysius". Die 1155 geweihte, wildromantische Kapelle zeigt im Innern wunderschöne Gemäldezyklen, die man gesehen haben muss.

Auch die "Ruine Sandegg" ist sehenswert und bietet einen einmaligen Ausblick über den Untersee. Einst stand hier die stolze "Burg Sandegg", welche 1833 leider vollständig nieder brannte aber glücklicherweise heute von einer verträumten Gartenanlage umgeben wird.

Ebenfalls erhaben wirkt das "Schloss Luisenberg", ein dreigeschossiges Herrschaftshaus. Seit 1835 steht das Schloss in einem mit symmetrisch angelegten und mit antiken Statuen versehenen Schlosspark. Das flache Walmdach und die weitläufige Schlossterrasse vollenden das Meisterwerk. Im 19. Jahrhundert lebte auf Schloss Luisenberg die in Stuttgart geborene Dichterin Mathilde Walker bis zu ihrem Lebensende.

Besonderheiten von Mannenbach finden sich mit dem "Landungssteg" direkt am See. Der hier so genannte "Gondelhafen" versprüht mediterranes Flair und lädt zum Beobachten und zum Entdecken der idyllischen Landschaft ein.

Ein Ausflug ins "Napoleon Museum" auf "Schloss Arenenberg" sollte auf dem Reiseplan keinesfalls fehlen. Der letzte Kaiser Frankreichs, Napoleon III., lebte von 1815 bis 1838 zusammen mit seiner Mutter Hortense de Beauharnais auf Schloss Arenenberg. Hier begibt sich der Besucher auf die Spuren des französischen Herrschers und entdeckt die exklusive Inneneinrichtung im Charme des 19. Jahrhunderts. Das wertvolle Mobiliar, kostbare Gemälde und Bücher, sowie private Erinnerungsstücke der kaiserlichen Familie runden diesen historisch wertvollen Kunstschatz ab. Außerdem darf sich der Besucher hier und in der herrlichen Parkanlage frei bewegen. Regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen vermehren den Informationsgehalt des Museums.




Infos & Reisetipps

Mannenbach ist eine Ortschaft im Schweizer Kanton Thurgau am Südufer des Untersees. Gegenüber der Bodenseeinsel Reichenau teilt sich die Gemeinde Salenstein neben Mannenbach zusätzlich in die Dörfer Fruthwilen und Salenstein. Dabei fasst das erstmals 1221 urkundlich erwähnte Mannenbach 60 ha Fläche, wobei die Gemeinde etwa eine Größe von 660 ha  aufweist und 1212 Bewohner (Stand 2005) beherbergt.


Buchtipp: Das Centovalli Brautgeschenk von Kurt Hutterli


E4 Wandern in Berlingen E4 Wandern in Ermatingen

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?